News –

Leichtgewichte für Heavy Duty

Für raues Klima und raue Behandlung bietet NORD DRIVESYSTEMS Antriebssysteme mit der Oberflächenveredelung nsd tupH an: Sie härtet das Gehäusematerial tiefenwirksam und schützt vor Korrosion.

nord_drinktec_nsd_tuph

Bargteheide , 2017-09-14

Die Behandlung ist für Schnecken-, Stirnrad- und Kegelradgetriebe, Glattmotoren sowie verschiedene dezentrale Frequenzumrichter und Motorstarter mit Aluminiumgehäuse verfügbar. Anwender profitieren von der sehr langen Lebensdauer von Antriebstechnik mit nsd tupH, durch die sich Aufwand und Kosten der Instandhaltung reduzieren und die Verfügbarkeit von Anlagen erhöht.

Gehäuse aus Aluminiumdruckguss weisen sowohl ein sehr gutes thermisches Verhalten auf als auch ein deutlich geringeres Gewicht als Ausführungen aus Grauguss oder Edelstahl. Dies erleichtert die Handhabung der Antriebe mit nsd tupH. Sie können zudem problemlos mit Hochdruckdampfstrahlern gereinigt werden. Ihre korrosionsgeschützte Oberfläche ist dank ihrer Härte extrem schlagfest. Da keine Lackierung aufgebracht wird, kann auch nichts verkratzen oder absplittern – Beschädigungen, die den Schutz erst punktuell und später vollständig zunichtemachen können. Dies ist besonders in Offshore-Applikationen und allgemein in maritimen Umgebungen sehr von Vorteil. Dort nämlich beschleunigt salzhaltige Luft den Korrosionsprozess, der bei herkömmlichen Antriebssystemen auch auf Wellen und weitere Komponenten übergreift und innerhalb weniger Monate einen Komplettaustausch nötig macht. nsd tupH hat sich unter solchen Betriebsbedingungen inzwischen über Jahre hervorragend bewährt. Ganz ähnlich gilt dies auch in der Lebensmittelbranche, in der besonders häufig Reinigungschemikalien zum Einsatz kommen.