News –

Intelligente Antriebstechnik - Teamarbeit: Master-Slave-Kommunikation

Dank PLC und Positioniersteuerung in den Frequenzumrichtern können sich im Master-Slave-Betrieb mehrere Antriebe von NORD DRIVESYSTEMS synchronisieren. Funktionen wie Gleichlauf und Fliegende Säge lassen sich so dezentral realisieren.

intelligent drive technology

Bargteheide , 2018-05-31

Die Fliegende Säge ermöglicht ein Aufschalten und paralleles Führen einer Bearbeitungseinheit auf ein bewegliches Objekt. Während der Materialtransport auf der Master-Achse kontinuierlich weiterläuft, synchronisiert sich die Slave-Achse auf den Master: Sobald Gleichlauf erreicht ist, führt sie ihren Bearbeitungsschritt aus. Anschließend fährt sie in die Ausgangsstellung zurück, um den Vorgang von vorne zu beginnen. Anwendungsbeispiele sind u.a. das Zuschneiden von Holz oder das Abfüllen von Flüssigkeiten.

Dank der internen PLC und der Positioniersteuerung POSICON in den Frequenzumrichtern NORDAC LINK und NORDAC FLEX können sich im Master-Slave-Betrieb mehrere NORD-Antriebe synchronisieren. Durch die integrierte POSICON-Funktionalität sind die Umrichter in der Lage, die aktuelle Position des Antriebs zu ermitteln. Funktionen wie Gleichlauf und Fliegende Säge können so schnell und präzise ausgeführt werden. Bis zu drei Slave-Umrichter lassen sich standardmäßig durch einen Master-Umrichter ansteuern. Eine übergeordnete Steuerung ist nicht notwendig. Die NORD-Antriebe sorgen autark für einen reibungslosen Ablauf.

Mehr erfahren: https://www.youtube-nocookie.com/embed/XBLvgoXMeeU