News –

Beweglich in alle Richtungen: Know-how für zentrale und dezentrale Technik ermöglicht optimale Antriebslösungen

Eine zeitgemäße Antriebsregelung kann bei drehzahlvariablen Getriebemotoren manchmal auch die altbewährte Variante sein: Trotz der zunehmenden Popularität dezentraler, besonders einfach anzuschließender Technik behalten auch Lösungen mit im Schaltschrank installierten Umrichtern in vielen Anwendungsfällen ihren Platz. Eine differenzierte Abwägung der Alternativen unterstützt NORD DRIVESYSTEMS durch qualifizierte Beratung auf der Grundlage umfangreichen Branchen- und Anwendungs-Know-hows.

Optimale Antriebslösungen

Optimale Antriebslösungen

Bargteheide , 2014-06-10

Für beide Optionen führt NORD zueinander weitgehend kompatible Umrichterbaureihen, die durch identische gestaltete Bedien- und Betriebsvorgänge auch in heterogen ausgestatteten Anlagen durchgängig ein sehr ähnliches Handling ermöglichen. Sowohl die dezentralen als auch die zentralen Lösungen werden bei NORD auch in Zukunft intensiv weiterentwickelt, um für unterschiedlichste Aufgaben flexible Alternativen bieten zu können. Für den motornahen oder vollintegrierten Aufbau bei Anwendungen von der Pumpe bis zur anspruchsvollen Förderstrecke liefert NORD funktional passend abgestimmte Frequenzumrichter der SK 200E-Reihe. Die kompakten Geräte im sehr breiten Leistungsbereich bis 22 kW stellen als einzige in dieser günstigen Geräteklasse nach Bedarf auch Positionier-, Hubwerks- und Sicherheitsfunktionen zur Verfügung. Schaltschrankumrichter der Baureihe SK 500E mit demselben Funktionsspektrum sowie je nach Typ noch weitergehenden dynamischen Motion Control-Fähigkeiten produziert NORD aktuell – in den Baugrößen 1 bis 10 – bis 132 kW. Im Laufe des Jahres 2014 wird diese Serie um die Baugröße 11 in der Leistungsklasse 160 kW erweitert.