Code of Conduct (CoC)

Gesellschaftliche Verantwortung von NORD DRIVESYSTEMS

Code of Conduct herunterladen

Mit diesem Code of Conduct übernehmen wir auch eine gesellschaftliche Verantwortung gegenüber unseren weltweit tätigen Mitarbeitern, unseren Kunden, Lieferanten und weiteren Partnern. Wir haben den Code of Conduct für Sie in deutscher und englischer Sprache hier zum Download.

PDF herunterladen

1. Grundverständnis über gesellschaftlich verantwortliche Unternehmensführung

NORD DRIVESYSTEMS ist ein weltweit tätiges Familienunternehmen, gegründet 1965. Wir entwickeln, produzieren und verkaufen Antriebstechnik für mehr als 100 Branchen.

Damit übernehmen wir auch eine gesellschaftliche Verantwortung gegenüber unseren weltweit tätigen Mitarbeitern, unseren Kunden, Lieferanten und weiteren Partnern. Dies bedeutet für uns, dass wir Verantwortung übernehmen, indem wir die Folgen unserer unternehmerischen Entscheidungen und Handlungen in ökonomischer, technologischer wie auch in sozialer und ökologischer Hinsicht bedenken und einen angemessenen Interessenausgleich herbeiführen. Wir tragen im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten und Handlungsräumen freiwillig zum Wohle und zur nachhaltigen Entwicklung der globalen Gesellschaft an den Standorten bei, an denen wir tätig sind. Wir orientieren uns dabei an allgemeingültigen ethischen Werten und Prinzipien, insbesondere an Integrität und Rechtschaffenheit und am Respekt vor der Menschenwürde.

Ein Verhalten entgegen dem CoC kann der NORD DRIVESYSTEMS Gruppe schaden. Wir lehnen es deshalb konsequent ab.

2. Geltungsbereich

2.1 Dieser CoC gilt für alle Niederlassungen und Geschäftseinheiten von NORD DRIVESYSTEMS und ist verbindlich für die Geschäftsführung, alle Führungskräfte und Mitarbeitenden.
Eine besondere Verantwortung tragen unsere Führungskräfte. Sie haben eine Vorbildfunktion, sie müssen sich deshalb ganz besonders an den CoC halten. Bekannte Verstöße müssen umgehend gemeldet werden.

2.1.1 Umgang mit Hinweisen über Verstöße
Wir bieten unseren Mitarbeitenden und Geschäftspartnern Zugang zu einem geschützten Mechanismus, um mögliche Verstöße gegen die Grundsätze des Code of Conduct vertraulich melden zu können.
Wenn Sie mehr über unseren Prozess des Hinweisgebers erfahren wollen, dann informieren Sie sich hier .

2.2 NORD DRIVESYSTEMS verpflichtet sich, die Einhaltung der Inhalte dieses CoC auch bei seinen Lieferanten und in der weiteren Wertschöpfungskette im Rahmen seiner jeweiligen Möglichkeiten und Handlungsräume zu fördern.

3. Eckpunkte gesellschaftlich verantwortlicher Unternehmensführung

NORD DRIVESYSTEMS wirkt aktiv darauf hin, dass die im Folgenden genannten Werte und Grundsätze nachhaltig beachtet und eingehalten werden.

3.1 Einhaltung der Gesetze
NORD DRIVESYSTEMS hält die geltenden Gesetze und sonstigen Rechtsvorschriften der Länder ein, in denen es tätig ist. Bei Ländern mit schwachem institutionellem Rahmen prüft es sorgfältig, welche gute Unternehmenspraxis aus dem eigenen Heimatland für verantwortungsvolle Unternehmensführung unterstützend angewandt werden sollte.

3.2 Kommunikation
Alle Dokumente und Unterlagen werden pflichtgemäß erstellt, nicht unlauter verändert oder vernichtet und sachgerecht aufbewahrt. Betriebsgeheimnisse und Geschäftsinformationen der Partner werden sensibel und vertraulich behandelt.

3.3 Menschenrechte
NORD DRIVESYSTEMS setzt sich für die Förderung der Menschenrechte ein und hält die Menschenrechte gemäß der UN-Menschenrechtscharta<sup>1</sup> ein, insbesondere die nachfolgend genannten:

  • Schutz der Privatsphäre.
  • Wahrung von Gesundheit und Arbeitssicherheit, insbesondere Gewährleistung eines sicheren und gesundheitsfördernden Arbeitsumfeldes, um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden. Dies unterliegt den allgemein gültigen lokalen gesetzlichen Vorgaben.
  • Schutz der Mitarbeiter vor körperlicher Bestrafung und vor physischer, sexueller, psychischer oder verbaler Belästigung oder Missbrauch.
  • Schutz und Gewährung des Rechts auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung.

3.4 Arbeitsbedingungen
NORD DRIVESYSTEMS hält die folgenden Kernarbeitsnormender ILO<sup>2</sup> ein:

3.4.1 Kinderarbeit
Das Verbot von Kinderarbeit, d. h. der Beschäftigung von Personen jünger als 15 Jahre, sofern die örtlichen Rechtsvorschriften keine höheren Altersgrenzen festlegen und sofern keine Ausnahmen zulässig sind.<sup>3</sup>

3.4.2 Zwangsarbeit
Das Verbot von Zwangsarbeit jeglicher Art.<sup>4</sup>

3.4.3 Entlohnung
Die Arbeitsnormen hinsichtlich der Vergütung, insbesondere hinsichtlich des Vergütungsniveaus gemäß den geltenden Gesetzen und Bestimmungen.<sup>5</sup>

3.4.4 Arbeitnehmerrechte
NORD DRIVESYSTEMS respektiert die Rechte der Arbeitnehmer.

3.4.5 Diskriminierungsverbot
Diskriminierungsfreie Behandlung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.<sup>6</sup>

3.5 Arbeitszeit
NORD DRIVESYSTEMS hält die Arbeitsnormen hinsichtlich der höchst zulässigen Arbeitszeit ein.

3.6 Umweltschutz
NORD DRIVESYSTEMS erfüllt die Bestimmungen und Standards zum Umweltschutz, die seine jeweiligen Betriebe betreffen. Wirtschaftliche, gewinnorientierte Entwicklung und Schutz unserer Umwelt und Energieeinsparung werden nicht als Zielkonflikt, sondern als gemeinsame Aufgabe aufgefasst. Grundlage unserer Umwelt- und Energiepolitik ist die konsequente Einhaltung aller relevanten Gesetze und Vorschriften. Umweltschutz und Ressourcenschonung sind für uns nicht nur eine Frage von Gesetzen und Verordnungen. Wir betreiben beides aus eigener Initiative und Verpflichtung mit dem Ziel einer kontinuierlichen Verbesserung.

4. Umsetzung und Durchsetzung

Wir unternehmen geeignete und zumutbare Anstrengungen, die in diesem Code of Conduct beschriebenen Grundsätze und Werte kontinuierlich umzusetzen, zu dokumentieren und anzuwenden. Alle Mitarbeitenden werden zum Verhaltenskodex sensibilisiert und bedarfsgerecht zu relevanten Themen des Code of Conduct geschult. Verstöße gegen den Code of Conduct werden nicht geduldet und können zu disziplinarischen Konsequenzen führen.

5. Integrität und Compliance

Wir haben ein betriebliches Compliance System implementiert, das folgende Themen angemessen abdeckt:

5.1 Korruption
Korruption und Bestechung sind illegal, sie verhindern faire Wettbewerbsbedingungen. Zuwendungen, die mit der Absicht verbunden sind oder den Anschein erwecken könnten, geschäftliche Entscheidungen zu beeinflussen oder sich einen sonstigen unzulässigen Vorteil zu verschaffen, werden in unseren Geschäftsbeziehungen weder verspochen, angeboten, gewährt, gefordert oder angenommen, noch lassen wir uns diese versprechen. Ein besonders strenger Maßstab ist im Umgang mit Personen, für die besondere Straf- und haftungsrechtliche Regelungen gelten (z.B. Amtsträger), anzuwenden.

5.2 Fairer Wettbewerb
Wir handeln in Übereinstimmung mit dem nationalen und internationalen Wettbewerbs- und Kartellrecht und beteiligen uns nicht an Preisabsprachen, Aufteilungen von Märkten oder Kunden-, Markt- sowie Angebotsabsprachen.

5.3 Schutz von Informationen und geistigem Eigentum
Wir schützen vertrauliche Informationen und respektieren geistiges Eigentum; Technologie- und Know-how-Transfer haben so zu erfolgen, dass die geistigen Eigentumsrechte und die Kundeninformationen, Geschäftsgeheimnisse und nicht- öffentliche Informationen geschützt sind.

5.4 Geldwäscheprävention
Geldwäsche bezeichnet das Verfahren zur Einschleusung illegal erwirtschafteten Geldes bzw. von illegal erworbenen Vermögenswerten in den legalen Finanz- und Wirtschaftskreislauf. Wir kommen unseren gesetzlichen Pflichten zur Geldwäscheprävention nach und beteiligen uns nicht an Transaktionen, die der Verschleierung beziehungsweise Integration von kriminellen oder illegal erworbenen Vermögenswerten dienen.

5.5 Datenschutz
Wir verarbeiten, speichern und schützen personenbezogene Daten unter Beachtung der lokalen gesetzlichen Regelungen.

5.6 Datensicherheit
Wir beachten die jeweils geltenden Gesetze zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen und behandeln vertrauliche Informationen unserer Geschäftspartner entsprechend.

6. Lieferkette

Wir erwarten von unseren Lieferanten, die Grundsätze dieses Code of Conduct einzuhalten, bzw. gleichwertige Verhaltenskodizes anzuwenden. Zudem bestärken wir sie, die Inhalte dieses Code of Conduct auch in ihren Lieferketten durchzusetzen.

Wir behalten uns vor, die Einhaltung des Code of Conduct bei unseren Lieferanten zu überprüfen. Dies kann zum Beispiel in Form von Fragebögen, Bewertungen oder Audits erfolgen.

Falls Zweifel hinsichtlich der Einhaltung dieses Code of Conduct bestehen, so wird der Lieferant aufgefordert, geeignete Gegenmaßnahmen zu ergreifen und den Vorgang an seinen zuständigen Kontakt in unserem Unternehmen zu melden.