Förderung

Antriebslösungen für die Förderung von Schüttgut

Um das Schüttgut zwischen den Prozessschritten zu fördern, werden unterschiedlichste Förderer benötigt, die sich in Bezug auf Förderrichtung (horizontal, vertikal, steigend, fallend), Massenstrom, Förderlänge und konstruktiven Aufbau unterscheiden. Zuverlässige und robuste Antriebe von NORD DRIVESYSTEMS stellen einen ungestörten Materialfluss sicher.

Antriebe von NORD gewährleisten einen sicheren Materialfluss in der Schüttgutförderung.

  • Zuverlässig
  • Service- und wartungsfreundlich
  • Optimal aufeinander abgestimmte Komponenten (Getriebe, Motor, Frequenzumrichter, Kupplungen, Bremsen)
  • Kundenspezifisches Engineering

Anspruchsvolle Anwendung: Gurtförderer

Gurtförderer werden zum kontinuierlichen Schüttguttransport im Dauerbetrieb eingesetzt. Sie bestehen aus einem endlos umlaufenden Fördergurt, welcher auf Tragrollen läuft. Der Gurt dient gleichzeitig als Trag- und Zugmittel. Gurtförderer ermöglichen den wirtschaftlichen Transport von großen Massen über lange Distanzen. Dabei können die Förderlängen bis zu mehreren Kilometern reichen. Die Bänder können horizontal, steigend oder fallend verlaufen.

Auch eine Kombination ist möglich. Das gesamte Antriebssystem wird im Hinblick auf die gewünschten Materialfördermengen und -eigenschaften sowie die Umgebungs- und Betriebsbedingungen ausgelegt. So wird gewährleistet, dass das Antriebssystem optimal auf die Anwendung abgestimmt ist. Beispielsweise gilt es, die Beanspruchung des Gurtes beim Anlaufen der Anlage zu reduzieren.

Antriebslösungen für Kettenförderer / Trogkettenförderer

Unter allen Bedingungen zuverlässig: Trogkettenförderer eignen sich optimal für das Fördern von Getreide und anderen Schüttgütern in der Horizontale oder Schräge. Diese Förderer sind mit flachen oder runden Böden und Optionen wie Umgehungs-Zuführer, mehreren Austragspunkten und verschleißfesten Auskleidungen erhältlich. Sie sind ideal für die Aufstellung im Freien, eignen sich für viele Anwendungsfälle und haben entscheidende Vorteile gegenüber anderen Förderern hinsichtlich Sicherheit, Umweltschutz und Effizienz. NORD-Antriebslösungen sind für alle Kettenförderanwendungen geeignet, die z.B. mehrere Zuführ- oder Austragspunkte wie das Transferieren und Austragen aus Schüttgutsilos erfordern.

Flachboden-Schleppförderer

Besonders geeignet für die Handhabung von frei fließenden Schüttgütern. Für lange Lebensdauer und Haltbarkeit bei geringstem Wartungsaufwand konstruiert. Schonender und schneller Materialtransport mit einem vollständig gekapselten, staubdichten Förderer.

Rundboden-Schleppförderer

Durch einen erhöhten Kopf- und Fußteil können mit dieser Version Geräuschpegel, Vibrationen und der Polygoneffekt verringert werden.

L- oder S-Schleppförderer

Ein einfacher (L) oder mehrfacher (S) Richtungswechsel passt den Förderer an den Anlagengrundriss an. Kostenintensive Änderungen des Anlagengrundrisses können vermieden werden. Die Anlage kann auch aus einer Vertikalposition austragen.

Schleppförderer für Mühlenanwendungen

Ideal für die Handhabung schwerer, abrasiver Produkte wie Zuschlagsstoffe, Kalkstein oder Sand.

Becherwerke

Becherwerke werden zum Schüttguttransport in vertikaler Richtung verwendet. NORD DRIVESYSTEMS bietet mit den MAXXDRIVE® Industriegetrieben flexible Lösungen für Drehmomente von bis zu 282.000Nm an.

Antriebslösungen für Schneckenförderer

Schneckenförderer sind eine kostengünstige und zuverlässige Lösung bei der Förderung und Dosierung von Schüttgut, auch bei hohen Massenströmen unter extremen Bedingungen.

Das grundlegende Prinzip basiert auf einer rotierenden, in einem U-Profil oder einem geschlossenen Zylinder gelagerten Schraubenwelle, wodurch das Schüttgut über eine bestimmte Distanz horizontal, vertikal oder schräg transportiert werden kann. Die Rotation erfolgt durch energieeffiziente, direkt montierte Antriebe, die im Vergleich zu den herkömmlichen Bandantrieben weniger Reibverluste aufweisen.

Drehzahl und Übersetzung sind konstant und unabhängig von externen Umgebungsbedingungen wie z. B. Nässe. Die Drehzahlregelung, die Safe-Torque-Steuerung und das weiche Starten, Stoppen und Umpolen des Motors werden mittels der NORD-Antriebselektronik realisiert.

Aufgrund der speziellen Konstruktion der Schneckenförderer kann das Material bereits beim Transport genau dosiert, gemischt, getrocknet, gekühlt oder erhitzt werden.

NORD DRIVESYSTEMS bietet komplette Antriebslösungen aus einer Hand

MAXXDRIVE® Kegelstirnradgetriebe

Industriegetriebe

  • Leistungen: 2.0 - 2,850 HP
  • Drehmoment: 132,800 - 2,301,200 lbf-in
  • Hochbelastbare, präzise gefertigte einteilige Gehäuse
  • Modulares & flexibles Design zur optimalen Anpassung an ihre Anwendung
  • Geringe Laufgeräusche

Standard-Motoren

Asynchron Motoren

  • Leistungen: 0,16 HP - 75 HP
  • weltweite Zulassungen und Abnahmen
  • Wirkungsgradklassen: IE1, IE2, IE3, IE4

NORDAC FLEX - SK 200E - Frequenzumrichter

Mehr Flexibilität, weniger Kosten

  • Leistungsbereich: 0,25 - 22 kW
  • Schutzklasse: IP55, IP66
  • Wand- oder Motormontage
  • Maximale Flexibilität durch modularen Aufbau

H+E Logistik GmbH

Antriebslösungen für Tunnelbandantriebe

Die London Crossrail erweitert das Londoner Nahverkehrsnetz um eine neue Ost-West-Verbindung. Am Bau beteiligt ist nicht nur die H+E Logistik GmbH, sondern auch NORD. Um den schweren „London Clay“ aus den Bohrschächten abzutransportieren, setzt das Unternehmen bei seinen Fördersystemen auf die Antriebstechnik von NORD.

Schotterwerk SMIL

Getriebemotoren mit Sicherungssystem für optimierte Förderung

SMIL verwendet für sein neues Fördersystem im Steinbruch von Durance Granulats NORD-Antriebssysteme. NORD lieferte eine umfassende, individuell angepasste Lösung für die besonderen Anforderungen der Förderbänder.

Schotterwerk NorStone

NORD senkt Kosten durch Getriebemotoren

Das Schotterwerk von NorStone verwendet NORD-Antriebe, da diese den rauen Wetterbedingungen dank ihrer besonderen Oberflächenveredelung leicht Stand halten und außerdem die schweren Lasten mühelos im Dauereinsatz bewegen können.

Weiterführende Informationen finden Sie hier: