NORD ELECTRONIC DRIVESYSTEMS - Aurich

alt

Elektronikfertigung

Seit Anfang der 1980er Jahre unterhält NORD DRIVESYSTEMS, einer der weltweit führenden Komplettanbieter elektrischer, mechanischer und elektronischer Antriebstechnik, im Nordwesten Niedersachsens eine eigene Elektronikfertigung. Die Wiege eines jeden NORD Frequenzumrichters – egal ob er in Europa, China oder den USA zum Einsatz kommt, egal ob Schaltschrankumrichter oder dezentraler Frequenzumrichter – ist das NORD Fertigungswerk in Aurich.

Im Laufe der Jahre haben wir unser Portfolio und den Standort kontinuierlich ausgebaut. Heute beschäftigen wir bei der dortigen NORD Electronic DRIVESYSTEMS GmbH ca. 200 Mitarbeiter (plus weitere 40 Ingenieure in der Produktentwicklung am Stammsitz in Bargteheide) und haben 185.000 Einheiten im Jahr 2022 produziert, Tendenz steigend. Die Produktionsfläche beträgt 7.000 m2 und die Bürofläche 1.300 m2. Das Angebot umfasst elektronische Antriebstechnik bis 160 kW (Umrichter, Motorstarter und Elektronik).

Kontinuierlich wird investiert

Kontinuierlich wird in den Standort Aurich investiert, Kapazitäten werden weiter aufgebaut. Etwa 2,5 Millionen Euro sind zuletzt in die Erweiterung geflossen, die Fläche für die Montage hat sich dadurch um 3.000 m2 vergrößert. Die maximale Fertigungskapazität liegt jetzt bei 400.000 Einheiten – also Frequenzumrichter jeglicher Bauart. Der Zukauf eines Nachbargrundstücks mit einer Fläche von 1,8 ha sichert den weiteren Ausbau. Die Planungen für die Produktionserweiterung laufen bereits.

Schlanke Logistik – effiziente Prozesse

Die automatisierte und flexible Produktionsstruktur in Aurich ist technisch auf dem neuesten Stand und erlaubt es, jede Auftragsgröße auszuführen. Auch kleine Losgrößen sind dank der flexiblen Produktion möglich. Die Produkte werden direkt nach Kundenauftrag produziert. Sie werden in SAP auf Baugruppenebene konfiguriert und dann auftragsbezogen bestückt und montiert.

Ein zentraler Auftrag steuert die komplette Fertigung. Alle Daten und Informationen sind online gebündelt und lassen sich jederzeit überall abrufen. So werden unter anderem die Bestück- und Prüfpläne automatisch aus der individuellen Konfiguration erstellt – und zwar in der THT-Fertigung (Through Hole Technology) genauso wie im SMD-Bereich (Surface Mounted Device).

Für mehr Effizienz sorgt auch ein autonomes führerloses Transportsystem (FTS), das zum Beispiel den Transport von der Warenannahme bis zum automatischen Kleinteilelager (AKL) übernimmt.

Bereits am Wareneingang beginnt der effiziente Prozess. Hier erhält jedes Packstück einen 2D-Code und kann so bis zur Verwendung lückenlos verfolgt werden bzw. auch umgekehrt von der Seriennummer des Gerätes bis zum Wareneingang (Traceability).

Stellenangebote Aurich

Unterstützen Sie uns in der Fertigung

Sie interessieren sich für eine Karriere im Getriebebau? In der Job-Übersicht finden Sie unsere offenen Stellen in Aurich in der Fertigung, sowie weitere Angebote in anderen Bereichen und Standorten. Bewerben Sie sich einfach und direkt per E-Mail.

Stellenangebote

Von der Leiterplatte bis zum fertigen Produkt

In der SMD-Fertigung erreichen die zwei Bestückungslinien eine Bestückleistung von 70.000 Elektronikkomponenten pro Stunde. Um eine fehlerfreie Herstellung sicherzustellen, werden alle Baugruppen nach dem Bestücken und der Lötung unter Stickstoffatmosphäre mittels eines Inline-AOI-Systems (automatische optische Inspektion) kontrolliert.

In der THT-Fertigung werden die bedrahteten Komponenten bestückt und mit Wellenlötanlagen unter Stickstoffatmosphäre gelötet. Je nach Komplexität erfolgt eine THT-AOI-Prüfung und ein anschließender 100 %-Funktionstest. Von der THT-Fertigung geht es direkt weiter in ein Kanban-Lager der Endmontage. In den unterschiedlichen Montagebereichen werden die Geräte dann auf teilautomatisierten Linien montiert.

Fehlerquellen ausschließen, Qualitätsstandards halten

Vor der Auslieferung müssen die Frequenzumrichter hohe Qualitätsstandards erfüllen. Um die abzusichern, sind in Aurich in allen Fertigungsstufen entsprechende Qualitätskontrollen integriert. Das fängt mit Bauteilkontrollen im Wareneingang an und setzt sich bei der Aufrüstung der Bestückungsautomaten fort.

Der AOI-Test in SMD und THT ist so eingestellt, dass bereits geringste Abweichungen registriert werden. Nach der THT-Fertigung werden alle Baugruppen noch einmal elektrisch getestet. Bei der Endprüfung der Geräte erfolgt der abschließende Leistungstest unter Volllast.

Digitalisierung, Automatisierung und größtmögliche Flexibilität

Die Prüfsysteme sind optimal auf die Prüfanforderungen abgestimmt, viele Systeme, sowohl Hard- sowie Software, wurden vom internen Prüfgerätebau entwickelt. Das sorgt für zusätzliche Sicherheit – ebenso wie die Visualisierung der Montageanleitungen und die Laserbeschriftung der Geräte. Nur so kann die hohe Qualität und Zuverlässigkeit der NORD-Produkte gewährleistet werden.

„Die Herstellung des NORDAC Frequenzumrichters in Aurich zeigt: Bei der eigenen Fertigung machen wir bei NORD DRIVESYSTEMS keine Kompromisse. Längst haben Digitalisierung, Automatisierung und größtmögliche Flexibilität Einzug in die Werkshallen gehalten“, betont Werksleiter Gerhard Harms.

Entdecken Sie mehr über die NORD Antriebstechnik

Antriebselektronik

NORD Frequenzumrichter, Produktübersicht, Getriebemotor, Schaltschrank

NORD DRIVESYSTEMS bietet intelligente Lösungen mit elektronischer Antriebstechnik für anspruchsvolle Applikationen. Frequenzumrichter und Motorstarter liefert NORD als dezentrale Variante sowie zur Schaltschrank-Installation. Unser NORD Applikationsteam unterstützt Sie gerne bei der Auswahl des optimalen Antriebssystems.

Wie ein Feldverteiler entsteht: Blick hinter die Kulissen in Aurich

Aurich Außenaufnahme, NORD Electronic, Produktion, Antriebselektronik

Die Zeiten der industriellen Massenproduktion mit wenigen Produktvarianten und hohen Stückzahlen sind längst passé. Individualität ist heute gefragter denn je. Die Kunden fordern zunehmend spezifische Konfigurationen, die exakt auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Und dieser Megatrend wird sich in Zukunft ungebrochen fortsetzen.

So finden Sie uns

NORD Electronic Drivesystems
Tjüchkampstraße 37
26605 Aurich‎
Niedersachsen

Von Hamburg

Fahren Sie ca. 100km auf der A1 Richtung Bremen. Nehmen Sie dann die Ausfahrt 58a-Dreieck Stuhr um auf die A28 Richtung Oldenburg/Delmenhorst/Stuhr/Groß-Mackenstedt zu gelangen. Nutzen Sie nach ca. 42km die Ausfahrt 11-Dreieck Oldenburg-West um auf der A28 in Richtung Groningen/Emden/Leer/Bad Zwischenahn/Oldenburg-Wechloy zu bleiben. Nehmen Sie nach ca. 45km die Ausfahrt 3-Filsum und fahren Sie rechts auf die B72 Richtung Aurich/Hesel. Folgen Sie dem Straßenverlauf ca. 6km und biegen Sie dann rechts ab, um auf der B72 (B436) zu bleiben. Folgen Sie dem Verlauf der B72 und biegen Sie nach ca.18km rechts in die Tjüchkampstraße ein. Nach ca. 200m haben Sie das Ziel erreicht.

Aus dem Ruhrgebiet (A31)

Fahren Sie auf die A31 gen Norden (Richtung Emden/Dorsten). Folgen Sie dem Verlauf der A31 gut 200km bis zur Ausfahrt 9-Dreieck Leer. Fädeln Sie sich dort Richtung Norddeich/Emden/Veenhusen (A31) ein. Nehmen Sie nach ca. 6km die Ausfahrt 7-Neermoor und fahren Sie rechts auf die L14/Osterstraße in Richtung Aurich/Timmel. Folgen Sie dem Straßenverlauf ca. 9km und biegen Sie dann links ab, um auf der L14 zu bleiben. Folgen Sie dem Straßenverlauf weitere ca. 7km, überqueren Sie dann die B72 und fahren Sie geradeaus in die Tjüchkampstraße. Nach ca. 200m haben Sie das Ziel erreicht.

Von Groningen ab der deutschen Grenze

Sie kommen von der A7 (Niederlande) und passieren die deutsche Grenze. Flogen Sie dem Straßenverlauf auf die A280. Nehmen Sie nach ca. 4km die Ausfahrt 3-Dreieck Bunde auf die A31 Richtung Emden/Leer/Oldenburg/Weener. Fahren Sei auf der A31 ca. 20km bis Ausfahrt 9-Dreieck Leer. Fädeln Sie sich dort Richtung Norddeich/Emden/Veenhusen (A31) ein. Nehmen Sie nach ca. 6km die Ausfahrt 7-Neermoor und fahren Sie rechts auf die L14/Osterstraße Richtung Aurich/Timmel. Folgen Sie dem Straßenverlauf ca. 9km und biegen Sie dann links ab, um auf der L14 zu bleiben. Folgen Sie dem Straßenverlauf weitere ca. 7km, überqueren Sie dann die B72 und fahren Sie geradeaus in die Tjüchkampstraße. Nach ca. 200m haben Sie das Ziel erreicht.