Informationen zum Datenschutz

gem. Art. 13 DSGVO

Wir, die NORD DRIVESYSTEMS Group (bestehend aus den auf unserer Webseite aufgeführten Niederlassungen), verarbeiten Ihre Daten zu Zwecken der Kommunikation mit Ihnen und speichern diese Daten in unseren Systemen. Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist jeweils die Stelle, die sich aus der Signatur des E-Mail-Absenders ergibt. Sie finden die Kontaktdaten der jeweiligen Stelle, wenn Sie auf unserer Webseite https://www.nord.com oben die Sprache wechseln und anschließend auf Kontakt klicken.

Rechtsgrundlage bei der Kontaktaufnahme ist hierbei regelmäßig Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir verfolgen hierbei das Interesse, Ihnen Informationen über unsere Produkte bzw. über unser Unternehmen bereitstellen zu können oder Anfragen von Ihnen zu beantworten.

Sofern Sie uns Ihre Kontaktdaten übergeben haben, gehen wir von Ihrem Einverständnis zur Kontaktaufnahme aus und verarbeiten Ihre Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können diese Einwilligung jederzeit durch eine Nachricht an den Versender der E-Mail widerrufen.

Weitergabe Ihrer Daten

Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Die Daten werden lediglich für den o. g. Zweck verwendet. Bei der Verarbeitung Ihrer Daten werden wir von Dienstleistern unterstützt. Diese Dienstleister betreiben beispielsweise unsere Server, auf denen Ihrer Daten abgespeichert sind und sind bei der Verarbeitung der Daten streng von unseren Weisungen abhängig.

In Fällen, in denen wir Dienstleister einsetzen, die außerhalb der europäischen Union ansässig sind, haben wir sichergestellt, dass bei der Verarbeitung ein angemessenes Datenschutzniveau besteht. Beim Einsatz von Microsoft ist dies etwa durch das Privacy Shield Abkommen und sog. Standard Contractual Clauses sichergestellt, die Sie hier finden.

Speicherdauer der Daten

Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie wir gesetzlichen Aufbewahrungspflichten unterliegen. Im Anschluss daran, oder wenn Sie uns darum bitten, werden wir Ihre personenbezogenen Daten löschen.

Datenschutzhinweise für Online-Konferenzen und Online-Seminare mit Hilfe von Zoom

Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten im Zusammenhang mit der Software „Zoom“.

Zweck der Verarbeitung
Wir nutzen für unsere Online-Seminare und Online-Meetings das Tool Zoom der „Zoom Video Communications, Inc.“ („Zoom“) aus den USA. Zoom erhält als unser Dienstleister (Auftragsverarbeiter) Zugriff auf die verarbeiteten Daten.

Durch die Teilnahme am Privacy Shield-Framework ist ein angemessenes Datenschutzniveau bei der Datenübertragung an Zoom sichergestellt.

Verarbeitung Ihrer Daten und Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Neben Ihren freiwilligen Angaben zu Ihrem Benutzer verarbeiten wir außerdem Ihre Telefonnummer, sofern Sie sich per Telefon bei den Meetings einwählen.

Darüber hinaus nehmen wir Online-Seminare teilweise auf, was Sie an dem Aufnahmesymbol während des Online-Seminars erkennen können. Hierbei werden neben dem Online-Seminar auch Ihre Chat-Nachrichten oder Ihre Audiodaten in Form Ihrer Sprache aufgezeichnet.

Sofern Sie Ihren vollen Namen angegeben haben, oder sich mit Ihrem Zoom-Benutzer-Konto angemeldet haben, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Daten Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO aufgrund Ihrer Einwilligung.

Wenn Sie sich mit einem Pseudonym angemeldet haben, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO auf Grundlage unseres berechtigten Interesses, unseren Kunden möglichst hilfreiche und praxisnahe Online-Seminare bereitzustellen.

Wir bewahren die Aufzeichnungen der Online-Seminare so lange auf, wie sie relevant sind, d.h. so lange das Thema des Online-Seminars für uns aktuell ist, ersetzen sie jedoch hin und wieder durch aktuellere Fassungen.

Rechte als betroffene Person

Dadurch, dass Sie von der Datenverarbeitung betroffen sind, haben Sie das Recht auf Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten, das Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Übertragung der Daten. Darüber hinaus können Sie eine einmal erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten widerrufen. Schließlich haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, sofern Sie der Ansicht sind, dass durch uns eine unzulässige Verarbeitung Ihrer Daten stattfindet.

Schließlich haben Sie ein Recht auf Widerspruch bezüglich der weiteren Verarbeitung, sofern wir Ihre Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeiten.

Unser Datenschutzbeauftragter ist Dr. Uwe Schläger, datenschutz nord GmbH, Konsul-Smidt-Str. 88, 28217 Bremen, office@datenschutz-nord.de , Fax: +49 (0) 421 69 66 32 11, Telefon: +49 (0) 421 69 66 32 0